Warum Bambus?

Wir wollen für unsere Brotzeitboxen einen Rohstoff einsetzen, der nachhaltig und eine echte Alternative zu Plastik ist. Für uns ist klar: Bambus ist als nachwachsender und schier unerschöpflicher Rohstoff das ideale Material in Sachen Umweltschutz.

Es gibt eine Menge von Gründen die für Bambus sprechen:

Bambus ist nachhaltig:

Bambus wächst enorm schnell: bis zu einem Meter pro Tag! Schon nach wenigen Monaten erreicht er so seine maximale Größe von bis zu 30 Metern. Ausgewachsene Bambusstämme können nach nur 5 Jahren geschlagen werden – im Unterschied dazu erreichen heimische Harthölzer erst nach 50 bis 100 Jahren die Schlagreife. Noch dazu kann Bambus geerntet werden, ohne dass der Bestand gefährdet wird: Bei der Ernte wird nicht die gesamte Pflanze vernichtet, sondern es werden nur die schon verholzten Stämme geschlagen. Durch großflächige Wurzelsysteme bleiben die jungen Halme erhalten, sie bekommen sogar einen Wachstumsschub und bilden so neue Triebe. Die Bambuspflanze regeneriert sich also schnell und das Ökosystem der Bambuswälder bleibt erhalten. Dank dieser Eigenschaften kann Bambus aus ökologischer und wirtschaftlicher Sicht sehr effizient verwendet werden. In Sachen Nachhaltigkeit ist Bambus daher ungeschlagen und trägt einen erheblich Anteil zu einer gesunden Ökobilanz bei.

Bambus ist widerstandsfähig:

Stabil und flexibel zugleich: Bambus gehört botanisch zur Gattung der Gräser. Er entwickelt durch den Verholzungsprozess eine hohe Stabilität und eine außergewöhnliche Härte, gleichzeitig ist das Material dank der Hohlräume in der Zellstruktur aber auch leicht und flexibel. Produkte aus Bambus sind aufgrund des geringen Quell- und Schwindverhaltens robust, sehr verzugsarm und formstabil. Bambus enthält keine Harze, Öle oder Gerbsäuren und lässt sich daher sehr gut verarbeiten sowie versiegeln.

Beim Anbau von Bambus werden kaum Düngemittel, Pestizide oder künstliche Bewässerungsmethoden eingesetzt, da die Pflanzen äußerst widerstandsfähig gegenüber Schädlingen und klimatischen Einflüssen sind.

Bambus ist gut für die Umwelt:

Bambus erzeugt aufgrund seines schnellen Wachstums eine enorme Menge an Biomasse. Er produziert bei der Fotosynthese mehr Sauerstoff als jede andere Pflanze auf dem Globus. Dabei wird im Vergleich mit Bäumen extrem viel Kohlendioxid (CO2) aus der Luft gespeichert, das als Verursacher des weltweiten Klimawandels gilt. Durch sein verzweigtes Wurzelsystem verhindert Bambus außerdem eine Erosion des Bodens. Zusätzlich wirken sich Bambuswälder positiv auf den  Grundwasserspiegel ihrer Umgebung aus.

Bambus ist besser als Plastik

Bambus ist eine nachwachsende Ressource, ganz im Gegensatz zu Erdöl, aus dem Plastik normalerweise hergestellt wird. Ein weiterer Vorteil: Bambus ist biologisch abbaubar. Plastik benötigt hingegen bis zu 500 Jahre, um sich zu zersetzen. Wenn man bedenkt, dass jährlich ca. 300 Millionen Tonnen Kunststoff hergestellt werden, hat das verheerende Folgen für die Umwelt. Auch Bioplastik ist keine wirkliche Lösung: dieses wird oft auf der Basis von essbaren Pflanzen wie Mais oder Zuckerrohr gewonnen, steht also in direkter Konkurrenz zur Nahrungsmittelproduktion. Dies ist bei jenen Bambussorten, die für unsere Produkte verwendet werden, nicht der Fall.

Bambus ist aufgrund seiner antibakteriellen und keimreduzierenden Wirkung bestens für die Aufbewahrung von bzw. den Kontakt zu Lebensmitteln geeignet. Kunststoffen hingegen wird bei der Produktion einiges an Chemie beigemengt: Weichmacher, Farb- und Konservierungsmittel können auf die verpackten Lebensmittel übergehen und zu gesundheitlichen Problemen führen.

Bambus ist eine Pflanze mit Tradition

Für die Menschen im asiatischen Raum ist Bambus bereits seit jeher einer der wichtigsten und vielseitigsten Rohstoffe. Die immergrüne Pflanze prägt dort seit Jahrtausenden das alltägliche Leben, die Bräuche und Traditionen der Bevölkerung. Für sie ist die Bambuspflanze seit jeher ein Inbegriff der Vollkommenheit und eine spirituelle Quelle der Inspiration, steht er doch symbolisch für Eigenschaften wie Ausdauer, Stärke und Kontinuität.

© 2019 mei-marend.com - Alle Rechte vorbehalten